Praxis für Energieheilkunde und psychologische Beratung
Praxis für Energieheilkunde und psychologische Beratung 

Was ist Karma und wie entsteht es?

Karma kommt aus dem Sanskrit und bedeutet "Rad". Es ist eine der Stützsäulen des Hinduismus und bedeutet nichts anderes als, dass jede physische oder geistige Handlung eine Folge hat.

Dazu muss man wissen, dass jedes Leben eine oder mehrere Lernaufgaben für uns bereit hält.

 

Kann man die Aufgabe, die man in einem Leben auferlegt bekommen hat nicht lösen, so "folgt" sie einem ins nächste Leben, wo man dann eine neue Chance bekommt und sich der Aufgabe stellen kann.

 

Leider ist es so, dass wir Menschen uns solchen Aufgaben sehr ungern stellen und durch unsere Taten weitere negative Handlungsstränge aufbauen und so entstehen im Laufe der Inkarnationen regelrechte Verstrickungen und Verschachtelungen von nicht gelösten Aufgaben und negativer Taten, aus denem man alleine fast nicht mehr herauskommt.

 

 

Dazu kommen dann noch in früheren Leben gemachte Schwüre (vor allem Eheschwüre sind hier oft ein Grund, warum wir von manchen Menschen einfach nicht los kommen) und negative Glaubenssätze, die wir massenweise ansammeln und uns in diesem Leben an einem "Weiterkommen" - also der Lösung der gestellten Aufgabe -  hindern.

 

Die Situation des jeweiligen Menschen kann mit einer schamanischen Reise angesehen und  - wenn die Zeit dafür da ist - das entsprechende Karma aufgearbeitet werden.

 

Wichtig zu wissen ist jedoch, dass Heilung immer einen bestimmten Zeitpunkt hat. Nicht jedes Karma oder jeder Schwur/Glaubensgrundsatz kann zu jeder Zeit bearbeitet werden!

 

Bei Interesse freuen wir uns über eine Nachricht von Ihnen. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Therapiepraxis Lauer